Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Fahrt zur Ausstellung in die Moderne Galerie des Saarlandmuseums in Saarbrücken

Abfahrt 9 Uhr, Rückkehr gegen 17 Uhr, Kosten für Busfahrt, Eintritt und Führung: ca. 40 €, dfk-Mitglieder und ermäßigt ca. 35 € (je nach Teilnehmerzahl, maximal 25 Personen, bei Interesse also bitte zeitig anmelden). Anmeldungen bis spätestens 10. Februar:

Hans Purrmann (1880–1966) profilierte sich seit seinen künstlerischen Anfängen und in all seinen Schaffensperioden als akribischer Beobachter und Zeichner des menschlichen Körpers. Als besonders prägend und für seine künstlerische Grundhaltung maßgeblich muss seine Zeit in Paris gewertet werden. Über einen Zeitraum von neun Jahren (1905–1914) etablierte sich Purrmann fest im Pariser Kunstmilieu, umgab sich mit Künstlern, Mäzenen und Kritikern und gilt als treibender Motor für die Gründung der Académie Matisse. Die Ausstellung „Hans Purrman und der Akt – Zwischen Manet und Matisse“ präsentiert 60 Arbeiten des Künstlers und setzt diese in Bezug zu Weggefährten, Lehrern und Vorbildern Purrmanns. Dabei sind es vor allem die Reminiszenzen an französische Künstlerpersönlichkeiten, die das Interesse des Künstlers Purrmann für die französische Kunstproduktion ersichtlich werden lassen.

Im Anschluss an die Führung durch die Ausstellung ist ein Mittagessen in der exzellenten Schlachthof Brasserie in Saarbrücken geplant, das im Preis nicht inbegriffen ist.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. (dfk).