Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Vortrag anlässlich des 200. Jahrestags der Entzifferung ägyptischer Hieroglyphen in französischer Sprache mit Übersetzungshilfe

Montpellier-Haus, Kettengasse 19, 69117 Heidelberg, Eintritt frei

Jean-François Champollion, geboren in Figeac, gelang es 1822, ein vollständiges System zur Entzifferung der ägyptischen Hieroglyphen vorzulegen, deren Bedeutung 15 Jahrhunderte lang verborgen geblieben war. Damit sowie mit weiteren einschlägigen Forschungen, die er über zehn Jahre hinweg mit großer Leidenschaft betrieb, legte er den Grundstein für die moderne Ägyptologie. Heute beherbergt sein Geburtshaus das Musée Champollion – les Ecritures du Monde mit bemerkenswerten Sammlungen, die zur Reise durch die Kulturen der Welt einladen und vom fabelhaften Abenteuer menschlichen Schreibens erzählen, das vor 5300 Jahren begann.

Céline ramio, Absolventin der Ecole du Louvre, war zunächst für die Sammlungen des Musée de Boulogne-sur-Mer verantwortlich, bevor sie 2012 die Leitung des Musée Champollion übernahm und dessen permanente Sammlung hin zu den Schriften der Welt erweiterte.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. (dfk) in Kooperation mit dem Montpellier-Haus