Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Literaturgespräch in deutscher Sprache

Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg, Eintritt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Wie spannend und vielfältig die aktuelle französische Literatur ist, darüber berichtet manchmal das deutsche Feuilleton. Doch nur gelegentlich finden Titel den Weg in unsere Bücherregale und noch seltener auf die Bestenlisten der Belletristik. Dabei lohnt sich das Hineinlesen und Entdecken unbedingt.

Interesse und Neugier wecken für die unbekannte, literarische Seite unserer Nachbarn wollen dfk und Freundeskreis Literaturhaus gemeinsam.

Vier Bücher und ihre Autoren werden von den Teilnehmer*innen kurz vorgestellt, anschließend wird über Inhalte, Themen und Stil der vorgestellten Texte diskutiert.

Dem rotationsprinzip gemäß sind diesmal dabei die Romanistinnen Barbara Scheiner und Cora Alexandra Rok sowie Schauspieldramaturg Jürgen Popig. Es moderiert Hanne Knickmann vom Freundeskreis Literaturhaus und folgende Bücher stehen im Mittelpunkt: J.M.G. Le Clézio Bretonisches Lied (Kiepenheuer & Witsch 2022), Hannelore Cayre Reichtum verpflichtet (Argument Verlag 2021), Chloé Delaume Das synthetische Herz (Liebeskind 2022) und Alexis Ragougneau Opus 77 (Unionsverlag 2022)

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. (dfk) und des Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V.