Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Vortrag in französischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche, anschließend Sektempfang zum Ausklang der Französischen Woche

Palais Prinz Carl, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg, Eintritt 5 Euro, dfk-Mitglieder frei

Vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Nachkriegszeit zieht Collioure Künstler aus ganz Europa in seinen Bann. Das beschauliche Hafenstädtchen, eine Oase des Friedens und Zufluchtsort vor dem Krieg, wird zur Kulisse für die Lebenswege zahlreicher Künstler, die das besondere Licht vor Ort einfangen wollen, während sich der Himmel über Europa verdüstert.

Das milde Klima, unberührte Landschaften und das außergewöhnliche Licht wirken wie ein Magnet. Deutsche, Briten, Polen oder Schweizer gründen in nationaler Solidarität Künstlerkolonien, malen Seite an Seite und teilen die Liebe zu dem kleinen Hafen und dessen Schönheiten.

Der Vortrag entwirft eine Kartographie der Künstler verschiedener Länder, die Collioure zu einem Babel der Künste machten.

Claire Muchir ist Direktorin des Musée d’art moderne Collioure und Kuratorin der Ausstellung BABEL des arts.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. (dfk)