Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Lesung aus Maylis de Kerangals Buch Portrait eines jungen Kochs und Gespräch mit Ole Hake, Traube Rohrbach, Moderation: Erika Mursa

FEA 11, Friedrich-Ebert-Anlage 11, 69117 Heidelberg, Eintritt frei

Amuse-gueule, das Appetithäppchen aus der französischen Gourmetküche, heißt im Deutschen etwas vornehmer „Gruß aus der Küche“, die Absicht dahinter ist jedoch dieselbe: Es will den Mund wässrig und Lust auf das Kommende machen. Beim Gespräch mit Küchenchef Ole Hake servieren wir Ihnen vorneweg einen „Gruß aus den Büchern“, nämlich Vorlesehäppchen aus dem jüngsten Roman der Französin Maylis de Kerangal Porträt eines jungen Kochs (Suhrkamp, 2020, dt. von Andrea Spingler). Danach wird es um alte Küchenklassiker und moderne Hipsterküche, um Leiden und Leidenschaften eines Kochs in der Literatur und im Leben gehen, wenn Ole Hake von seinem Weg zum Küchenchef erzählt, der ihn u.a. von der „Traube Tonbach“ zur „Traube Rohrbach“ führte.

„Eine Salonkultur für Sinnsucher und eine Rast-Stätte für Unterwegs-Seiende“ will der neue Ort des Unterwegstheaters FEA 11 bieten, einen Austausch über „Bilder und Gedanken, Kunstwerke und Lebensentwürfe“, so die Intention der Theaterchefs Jai Gonzales und Bernhard Fauser. Mit einer französischen Überraschungskiste, einer „Boîte surprise“, wird sich der dfk hin und wieder zum Rendez-vous einfinden.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e. V. (dfk) in Kooperation mit dem Unterwegstheater – FEA 11